Genetische Krebsvorsorgedienste

Klinische Gentests suchen nach Variationen oder Mutationen in Ihren Genen, die zu Krankheiten oder Erkrankungen führen können. Genetische Krebstests (oder „Screening“) suchen speziell nach Genmutationen, die zu einem höheren Krebsrisiko führen oder Informationen darüber liefern können, wie eine Krebsdiagnose besser behandelt werden kann. Das Oklahoma Proton Center bietet ein umfassendes Programm zur genetischen Krebsvorsorge, das die genauesten heute verfügbaren Tests verwendet.

Bevor Sie sich einer genetischen Krebsvorsorge unterziehen, sammeln Sie so viele Informationen wie möglich über die Krankengeschichte Ihrer Familie. Sprechen Sie dann mit Ihrem Arzt oder einem genetischen Berater über Ihre persönliche und familiäre Krankengeschichte, um Ihr Risiko besser zu verstehen. Wenn eine Person Krebs hat, die durch eine genetische Mutation verursacht wird, können ihre Familienmitglieder ein erhöhtes Risiko für dieselbe Krankheit haben. Die Ergebnisse des genetischen Krebstests können bei der laufenden Untersuchung oder Behandlung helfen.


Was ist erblicher Krebs?

Krebs ist eine Krankheit, bei der Zellen außer Kontrolle geraten. Die Mutation des Krebsgens tritt aufgrund von Veränderungen in einigen der Gene in den Zellen auf. Gene sind Teile der DNA, die steuern, wie Zellen die Proteine ​​​​erzeugen, die unser Körper verwendet, um zu funktionieren und unsere Zellen im Gleichgewicht zu halten. Gene beeinflussen Dinge wie Haarfarbe, Augenfarbe und Größe. Sie können auch Ihre Wahrscheinlichkeit beeinflussen, an bestimmten Krankheiten wie Krebs zu erkranken.

Während viele Menschen in ihrer Familie an Krebs erkrankt sind, sind nur 5-10% der Krebserkrankungen erblich. Ein Muster von gleichen oder verwandten Krebsarten innerhalb einer Familie aufgrund von vererbten Krebsgenmutationen, die von den Eltern auf das Kind übertragen werden können, ist erblicher Krebs.

Bei Menschen mit einer Krebsdiagnose können genetische Testergebnisse die Behandlungsoptionen beeinflussen, einschließlich Entscheidungen über Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, Immuntherapie oder gezielte Therapie oder die Eignung für klinische Studien.

Genetisches Krebs-Screening-Verfahren in OKC

Das Oklahoma Proton Center bietet ein umfassendes genetisches Screening-Programm, um Patienten mit einer genetischen Prädisposition für Krebs zu identifizieren und fundierte Entscheidungen über ihre Gesundheitsversorgung zu treffen. Ein Patient, der an einem genetischen Krebs-Screening interessiert ist, wird sich mit einem Anbieter treffen, um seine Familiengeschichte von Krebs und die Vorteile des Tests zu besprechen. Wenn der Patient und der klinische Anbieter feststellen, dass ein Test angemessen ist, wird eine Blut- oder Speichelprobe entnommen und zum Testen an ein Labor geschickt. Die Ergebnisse des Tests kommen innerhalb von etwa zwei Wochen zurück. Zu diesem Zeitpunkt wird sich ein Mitglied des klinischen Teams des Oklahoma Proton Center mit dem Patienten in Verbindung setzen, um seine Ergebnisse zu besprechen.

Die meisten Versicherungsgesellschaften sowie Medicare übernehmen Gentests und Prävention, wenn Ihre medizinische oder familiäre Vorgeschichte darauf hindeutet, dass ein Patient davon profitieren würde. Wenn die Versicherungsgesellschaft des Patienten keine klinischen Gentests übernimmt, beträgt die maximale Auslagengebühr 249 US-Dollar.

Wenn das genetische Screening mit einer Krebsgen-Mutation zurückkommt. dann kann der Rest der Familie des Patienten kostenlos genetische Krebstests erhalten.

Erhalten Sie Ihre Genetik-Screening-Ergebnisse

Unser genetischer Screening-Berater sollte die Testergebnisse in weniger als 2-3 Wochen erhalten und wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Zeitpunkt für die Überprüfung zu vereinbaren.

Es gibt drei mögliche genetische Screening-Ergebnisse:

  1. Das häufigste genetische Screening-Ergebnis, Negativ Ergebnisse, ist, wenn keine schädlichen genetischen Mutationen vorliegen.
  2. A positiv Das Ergebnis stellt eine genetische Mutation dar, die zu einem erhöhten Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten führt.
  3. A Variante unbekannter Bedeutung oder VUS, kann auftreten, wenn eine genetische Veränderung auftritt und die Risikoauswirkungen unbekannt sind.

Finden Sie heraus, ob Sie sich für ein genetisches Screening qualifizieren

Häufig gestellte Fragen zum genetischen Screening

  • Was ist der Zweck des genetischen Screenings?

    Genetische Krebstests helfen, die Wahrscheinlichkeit abzuschätzen, in Ihrem Leben an Krebs zu erkranken.

  • Was kann das genetische Screening erkennen?

    Das genetische Screening kann spezifische Veränderungen in Ihren Genen, Chromosomen oder Proteinen erkennen. Diese Veränderungen werden Mutationen genannt.

  • Sollte man einen Gentest machen lassen?

    Wenn Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten, kann eine genetische Untersuchung auf erblichen Krebs eine Option für Sie und/oder Ihre Familienmitglieder sein.

    • Wurde bei Ihnen oder Ihren Familienangehörigen* in jungen Jahren (bis 50 Jahre) Krebs diagnostiziert?
    • Wurde bei Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern Krebs diagnostiziert, der normalerweise selten ist, wie Eierstockkrebs oder Brustkrebs beim Mann?
    • Wurde bei Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern* mehr als eine Krebserkrankung diagnostiziert?
    • Sind in Ihrer Familie drei oder mehr Personen an Krebs erkrankt?
    • Sind Sie aschkenasischer jüdischer Abstammung?
    • Wurde bei jemandem in Ihrer Familie eine Mutation im Erbgut festgestellt?

    *„Familie“ oder „Familienmitglieder“ bezieht sich hier auf Blutsverwandte wie Geschwister, Eltern, Großeltern, Tanten/Onkel/Cousinen

en English
X